meine Heimat Villach Logo

T: +43 4242 54042
F: +43 4242 54042 37
M: kundenservice@heimat-villach.at

Öffnungszeiten Bürogebäude:
Mo bis Do 8.00 - 12.00, 14.00 - 16.00 Uhr
Fr von 8.00 - 12.00 Uhr
Mittwochs sind wir nur für Sie da!

Lido Landskron – ein vorgezogenes „Christkindl“ für die neuen Mieter

Innovation trifft hier auf Zeitgeist!

Bild:Lido Landskron – ein vorgezogenes „Christkindl“ für die neuen Mieter

„So baut meine heimat“ – ein Slogan, der in den vergangenen Wochen nicht nur bei den zukünftigen Mietern für außergewöhnliche Vorfreude sorgte, sondern auch in den sozialen Netzwerken eine breite Begeisterung entfachte. Der Grund? Die ersten Bilder des gerade fertig gestellten Wohnbauprojektes „Lido Landskron“ der Baugenossenschaft „meine heimat“ sind im weltweiten Netz aufgetaucht und sorgten für breites Staunen.Beeindruckend: Innovative Planung trifft auf leistbare Mieten!
Denn hier ist auf dem Areal der ehemaligen ASKÖ Tennisplätze mit insgesamt 36 Wohnungen inklusive Tiefgarage ein österreichweites Vorzeigeprojekt im sozialen Mietwohnbau – hier trifft großzügige Architektenplanung und qualitativ hochwertigste Ausstattung auf leistbare Mieten für die neuen Mieterinnen und Mieter. Klug geplanter Wohnraum mit großzügigen Terrassen und Balkonen, der sich harmonisch in die Natur einfügt und mit außergewöhnlicher Architektur im Villenstil den sozialen Wohnbau mit leistbaren Mieten in eine ganz neue Dimension führt!


„So baut meine heimat“ – mit bis zu 30 Quadratmeter großen Balkonen

„So baut ,meine heimat´! Mit dieser neuen Wohnanlage stellen wir deutlich unter Beweis, dass Architektenplanung sowie große, bis zu 30 Quadratmeter große Balkone oder Loggien und leistbare Mieten keinen Widerspruch darstellen müssen“, betonte „meine heimat“-Vorstandsvorsitzender Helmut Manzenreiter, als er gemeinsam mit Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser sozusagen als vorgezogenes „Christkindl“ die Schlüssel an die glücklichen Mieterinnen und Mietern überreichte. „Wir bieten hier eine Wohnqualität, bei der selbst Eigentumswohnbau nicht mithalten kann. Und das bei absolut leistbaren Mieten!“

Kaiser: „Leistbares Wohnen ist Herzensangelegenheit!“

Auch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser zeigte sich tief beeindruckt: „Ich freue mich für die Menschen, die hier in die tollen neuen Wohnungen einziehen und deren Herbergssuche jetzt, zu Weihnachten, erfolgreich zu Ende ist. Ein Dach über dem Kopf für sich und seine Familie, das auch leistbar ist, ist ein Grundrecht. Leistbare Wohnungen für die Kärntnerinnen und Kärntner sind mir nicht nur politischer Auftrag, sondern eine Herzensangelegenheit. Ich bedanke mich bei der Wohnbaugenossenschaft ,meine heimat´, die ich als fairen Partner der Politik dabei an meiner Seite weiß. Mit dem neuen Wohnbauförderungsgesetz werden wir in Kärnten dafür sorgen, dass das Grundrecht auf ein leistbares Dach über dem Kopf langfristig gesichert wird!“

„Villach ist die Stadt mit den niedrigsten Mieten!“

Villachs Bürgermeister Günther Albel wies auf die Vorteile des genossenschaftlichen Wohnens hin:  „Dieses Projekt ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Wohnungsbeschaffung in Villach. Es handelt sich hier um qualitativ hochwertigen Wohnraum in optimaler Lage, in einem wunderschönen Stadtteil, direkt am See. Vor allem aber sind diese Wohnungen leistbar. Villach ist die Stadt mit den niedrigsten Mieten in ganz Österreich. Dies ist nur durch unsere gute Partnerschaft mit den Genossenschaften wie etwa der ‚meine heimat‘ möglich. Wir als Stadt unterstützen dies und stellen günstige Grundstücke aber auch günstiges Baurecht zur Verfügung.“  Wohnungsreferent Stadtrat Erwin Baumann wies auf die gute Zusammenarbeit mit der „meine heimat“ hin: „Die Zusammenarbeit mit der Führungsebene der Baugenossenschaft funktioniert hervorragend, sodass wir in unserer Stadt viele schöne Wohnungen errichten können. Ich bin von den fertigen Projekten immer wieder überrascht. Auch diese Wohnanlage ist sehr gut umgesetzt und passt sich optimal in das Landschaftsbild ein. Auch in Zukunft haben wir viel vor, und ich wünsche mir, dass wir noch viele gemeinsame Projekte mit der ‚meine heimat‘ umsetzen werden.“

Zukunftsweisendes Energiekonzept!

Besonderes Plus: Nicht nur die Kompaktheit der beiden Baukörper im Villenstil mit insgesamt 36 Wohneinheiten inklusive Tiefgarage – die Wohnungen sind um ein Atrium angeordnet – lassen hohe Wirtschaftlichkeit erwarten, sondern auch das zukunftsweisende Energiekonzept: „Die neue Wohnanlage ist als energieeffizient konzipiert, was für die neuen Mieterinnen und Mietern geringere Heizkosten bedeutet. Die Wärmeversorgung erfolgt zudem über eine Pelletsheizung, unterstützt durch eine Umwelt schonende Solaranlage am Dach. Ganz nach dem Motto: Lido = Licht, Licht Luft und Sonne, also Lebensqualität pur“, unterstreicht „meine heimat“-Geschäftsführer Mag. Harald Repar das innovative Energiekonzept der neuen Wohnanlage. Die Gesamtkosten für die neue Mietwohnanlage belaufen sich auf rund 6,5 Millionen Euro.

Facebook Share on Google+ Twitter


meine Heimat - Bilder

Wohnen am Bach

meine Heimat - Standorte

URL